semel maior, semper maior

Grundsatz, nach dem ein Ausländer, der die deutsche Staatsangehörigkeit erwirbt, geschäftsfähig bleibt, soweit er nach seinem früheren Heimatrecht geschäftsfähig war, Art.7 Abs. 2 EGBGB.






Vorheriger Fachbegriff: Semasiologie | Nächster Fachbegriff: Seminarreise


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen