Anonymisierung

Datenschutzrecht: Verändern von personenbezogenen Daten (Daten, personenbezogene), sodass die Einzelangaben nur noch mit unverhältnismäßig großem Aufwand einer bestimmten Person zugeordnet werden können (§ 3 Abs. 6 BDSG). Demgegenüber bedeutet die Pseudonymisierung das Ersetzen des Namens oder eines anderen Identifizierungsmerkmals durch ein Zeichen, um die Bestimmung der Person auszuschließen (§ 3 Abs. 6 a BDSG). Datenschutz






Vorheriger Fachbegriff: Anonyme Werke | Nächster Fachbegriff: Anordnung


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen