Ausbeuten fremder Werbung

Fallgruppe der unlauteren geschäftlichen Handlung. Als Nachahmung einer Dienstleistung handelt es sich um einen Unterfall der heute in § 4 Nr. 9 UWG geregelten unlauteren Nachahmung. Soweit kein sondergesetzlicher Schutz nach dem UrhG eingreift, ist das Nachahmen einer Werbemaßnahme grundsätzlich erlaubt. § 4 Nr. 9 UWG enthält die Ausnahmetatbestände, in denen die Nachahmung einer Werbung als wettbewerbswidrig anzusehen ist.






Vorheriger Fachbegriff: Ausbesserung | Nächster Fachbegriff: Ausbeutung


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen