Beilager

im Mittelalter förmliche Vollziehung der Ehe durch Besteigung des Ehelagers, meist vor Zeugen. Galt als der eigentliche Eheschliessungsakt.






Vorheriger Fachbegriff: Beiladung | Nächster Fachbegriff: Beiordnung des Pflichtverteidigers


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen