Belgien

ist der zwischen Frankreich, Luxemburg, Deutschland und den Niederlanden liegende, nordwesteuropäische Staat. B. entstand 1830 durch Abspaltung (französischsprachiger und flämischsprachiger Gebiete) von den Niederlanden. Es ist Bundesstaat und Monarchie. Sein Recht ist stark von Frankreich beeinflusst. B. ist Gründungsmitglied der Europäischen Gemeinschaft bzw. der Europäischen Union. Lit.: Köbler, G., Historisches Lexikon der deutschen Länder, 7. A. 2007; Hoffmann, E., Grundzüge des belgischen Handels-, Gesellschafts- und Wirtschaftsrechts, 1996; Uyttendaele, M., Regards sur un systeme institu- tionnel, paradoxal, 1997; Das belgische Kapitalgesellschaftsrecht, hg. v. Blaurock, U. u.a., 1999; Introduction to Belgian Law, hg.v. Bocken, H. u.a., 2000; Hecking, C. , Das politische System Belgiens, 2003; Beck, V., Belgien, 6. A. 2004






Vorheriger Fachbegriff: Beleuchtungswoche | Nächster Fachbegriff: Beliehene Unternehmer


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen