Bestellschein

bes. im Versandhandel übliches Formular (auf der Rückseite meist mit allgemeinen Geschäftsbedingungen), welches der Käufer auszufüllen hat. Mit Ausfüllung und Absendung kommt jedoch noch kein wirksamer Kaufvertrag zustande, sondern erst, wenn der Verkäufer den in dem B. verkörperten Antrag (i. d. R. durch Versand der Ware) annimmt.






Vorheriger Fachbegriff: Besteller | Nächster Fachbegriff: Bestellung


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen