Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

ist eine dem BMI unterstehende selbständige Bundesoberbehörde, das die ihm durch das G über den Zivilschutz und die Katastrophenhilfe des Bundes (Zivilschutz- und KatastrophenhilfeG - ZSKG -) v. 25. 3. 1997 (BGBl. I 726) m. Änd. (Zivilschutz; s. a. Katastrophenschutz) und andere Gesetze übertragenen Aufgaben wahrnimmt.






Vorheriger Fachbegriff: Bundesamt | Nächster Fachbegriff: Bundesamt für den Zivildienst


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen