DDR-Unrechtsbereinigung

Offene Vermögensfragen, Entschädigungs- und Ausgleichsleistungsgesetz, Rehabilitierungsgesetze (strafrechtliches, verwaltungsrechtliches, berufliches Rehabilitierungsgesetz). DDR-Steuerbescheide, die sich unter rechtsstaatlichen Gesichtspunkten als mutmaßlich politisch motivierte Willkürmaßnahme darstellen, können aufgehoben werden (BFH BStBl. II 1995, 686).






Vorheriger Fachbegriff: DDR-Straftaten | Nächster Fachbegriff: DDR-Urteile


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen