do ut des

(lat.: ich gebe, damit du gibst). Im römischen Recht bezeichnete diese Formel bei Austauschgeschäften (Tauschvertrag, Kaufvertrag) die gegenseitige Abhängigkeit der Leistungen: die eine erfolgt nur um der anderen willen. Synallagmatischer Vertrag.

(lat.) ich gebe, damit du gibst

gegenseitiger Vertrag (1).






Vorheriger Fachbegriff: DNA-Identitätsfeststellungsgesetz | Nächster Fachbegriff: DO-Angestellte


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen