Durchlaufende Posten

sind im Steuerrecht nicht als Betriebseinnahmen und Betriebsausgaben zu erfassende Vorgänge, die im Namen und für Rechnung eines anderen vereinnahmt und verausgabt werden (§ 4 III 2 EStG) Gewinnermittlungsarten.






Vorheriger Fachbegriff: Durchgriffshaftung | Nächster Fachbegriff: Durchlieferung


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen