Eigentumsbindung

ist die Beschränkung der Herrschaftsmacht des Eigentümers. Nach § 903 BGB wird das Belieben des Eigentümers durch das Gesetz und die Rechte Dritter beschränkt. Darüber hinaus unterliegt das Eigentum nach Art. 14 GG der Sozialbindung. Lit.: Rozek, J., Die Unterscheidung von Eigentumsbindung und Enteignung, 1998






Vorheriger Fachbegriff: Eigentumsbeschränkungen | Nächster Fachbegriff: Eigentumserwerb


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen