Einordnen

Abbiegen, Einbahnstraße, Fahrspurwechsel, Grundstückseinfahrt, Mehrreihenverkehr, Rechts fahren, Richtungspfeil, Überholen. Unter Einordnen versteht man das gesetzlich vorgeschriebene Fahrverhalten vor dem Ab- oder Einbiegen, das darin besteht, daß das Fahrzeug sich möglichst weit rechts beziehungsweise möglichst weit links bis zur Mitte, in Einbahnstraßen über diese hinaus, hält, und zwar eine gewisse Strecke vor der Straße, in die ab- oder eingebogen werden soll. Das Einordnen dient dem Gebot, deutlich zu fahren, und soll den Verkehr flüssig gestal ten. Der Vorwegweiser (Zeichen 438, 439, 440) empfiehlt, sich frühzeitig einzuordnen.






Vorheriger Fachbegriff: Einnistung | Nächster Fachbegriff: Einordnungsverhältnis


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen