Einsetzen der Sozialhilfe

Im Sozialrecht :

Ausser den Leistungen der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung müssen die Leistungen der Sozialhilfe nicht beantragt werden. Sie setzen ein, sobald der Sozialhilfeträger von den Umständen, die Sozialhilfeleistungen erforderlich machen, Kenntnis erhält (§18 Abs.l SGB XII). Erhält ein unzuständiger Sozialhilfeträger Kenntnis von einem Hilfebedarf, muss er unverzüglich den zuständigen Sozialhilfeträger informieren (§ 18 Abs. 2 SGB XII).






Vorheriger Fachbegriff: Einseitiges Rechtsgeschäft | Nächster Fachbegriff: Einsicht


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen