Eisenbahn-Verkehrsordnung

Die EVO i. d. F. v. 20. 4. 1999 (BGBl. I 782) m. Änd. gilt für jede Eisenbahn des öffentlichen Verkehrs (Deutsche Bahn AG, nichtbundeseigene Eisenbahnen). Die EVO regelt die Beförderung von Personen (Personenbeförderung), Gepäck und lebenden Tieren sowie die Gepäckaufbewahrung. Die Beförderung von Gütern unterliegt weitgehend dem allgemeinen Transportrecht (s. i. E. Frachtvertrag). Die EVO findet nur subsidiär Anwendung, soweit COTIF und die VO (EG) 1371/2007 keine inhaltsgleichen oder entgegenstehenden Regelungen enthalten. Zu ihrer Bedeutung und der VO 1371/2007 s. Fahrgastrechte (Eisenbahnvekehr, 3).






Vorheriger Fachbegriff: Eisenbahn-Unternehmen | Nächster Fachbegriff: Eisenbahnaufsicht


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen