Entlehnungsfreiheit

ist eine Beschränkung des Urheberrechts, die es gestattet, einzelne Werke oder Stellen eines Werkes im selbständigen Werk eines anderen zu vervielfältigen, zu verbreiten und öffentlich wiederzugeben. Das Zitat muss sich in einem dem Zweck des neuen Werks gebotenen Umfang halten (§ 51 UrhG).






Vorheriger Fachbegriff: Entlastungsbeweis | Nächster Fachbegriff: Entmannung


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen