Entmannung

Kastration, Sterilisation.

Entfernung oder Funktionsunfähigkeitsmachung der Keimdrüsen des Mannes mit der Folge des Verlustes der Zeugungsfähigkeit. Die Entmannung stellt tatbestandlich eine schwere Körperverletzung (Körperverletzung, schwere) dar.

Kastration.






Vorheriger Fachbegriff: Entlehnungsfreiheit | Nächster Fachbegriff: Entmündigung


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen