Erbverbrüderung

Vertrag über die wechselseitige Erbfolge, der oft mit einem Schutzbündnis verbunden war; von Bedeutung in den mittelalterlichen Standesrechten; für das heutige Erbrecht ohne Bedeutung.






Vorheriger Fachbegriff: Erbunwürdigkeit | Nächster Fachbegriff: Erbvertrag


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen