Flughafenkoordinierung

F. (im EU-Recht auch Flugplankoordinierung genannt) ist die öffentlich-rechtliche Verwaltung von Start- und Landezeiten auf den 14 größten Zivilflughäfen Deutschlands und im Flughafensystem Berlins. Sie wird nach Maßgabe des Rechts der Europäischen Gemeinschaft vorgenommen (§ 27 a, 27 b LuftVG). Einschlägig ist insbes. die VO (EWG) 95/93 v. 18. 1. 1993 (ABl. EG L 14/1) m. Änd. über gemeinsame Regeln für die Zuweisung von Zeitnischen (Slots) auf Flughäfen in der Gemeinschaft. Mit der F. in Deutschland ist gemäß VO v. 17. 12. 1992 (BGBl. I 2072) m. Änd. ein Herr Ulrich (Flughafenkoordinator) als beliehener Unternehmer betraut. Einzelheiten der F. regelt die DVO vom 13. 6. 1994 (BGBl. I 1262) m. Änd.






Vorheriger Fachbegriff: Flugbetrieb | Nächster Fachbegriff: Flughafenregelung


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen