Gesetzliches Schuldverhältnis

Der Grundsatz von Treu und Glauben hat unter besonderen Umständen auch zur Folge, Schuldverhältnisse ex lege ohne rechtsgeschäftlichen Parteibegründungswillen entstehen zu lassen, z. B. Haftung aus culpa in contrahendo oder aus Anscheinsvollmacht.

Schuldverhältnis, gesetzliches

Schuldverhältnis.






Vorheriger Fachbegriff: Gesetzliches Pfandrecht | Nächster Fachbegriff: Gesetzliches Veräusserungsverbot


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen