High-Yield-Anleihen

Schuldverschreibungen, die einem hohen Ausfallrisiko unterliegen, dabei aber gleichzeitig eine hohe Renditeerwartung aufweisen. Die geringe Bonität des Emittenten und das erhöhte Ausfallrisiko sind der Grund dafür, dass solche Anleihen häufig als „funk Bonds” oder „Speculative Bonds” bezeichnet werden.






Vorheriger Fachbegriff: Hifo-Methode | Nächster Fachbegriff: Hilfe bei Krankheit


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen