Im Zweifel

ist in Gesetzestexten die Auslegungsregel, die immer dann die gesetzliche Rechtsfolge eintreten lässt, wenn das Handeln beteiligter Personen eine (andere) gewünschte Rechtsfolge nicht eindeutig erkennen lässt (z.B. § 262 BGB).






Vorheriger Fachbegriff: ILO | Nächster Fachbegriff: Im Zweifel für den Angeklagten


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen