Kommorientenvermutung

(§11 VerschG) ist die bei Unklarheit über die Reihenfolge des Versterbens mehrerer zusammen versterbender Menschen eintretende Vermutung, dass sie gleichzeitig verstorben sind. Demnach kann keiner von ihnen den anderen beerben. Die Vermutung kann widerlegt werden. Lit.: Wehling, J., Kritische Betrachtung der Kommo- rientenvermutungen, 1934






Vorheriger Fachbegriff: Kommorient | Nächster Fachbegriff: kommunal


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen