Konzernvorbehalt

Eigentumsvorbehalt.

ist der Eigentumsvorbehalt, der den Erwerb des Eigentums davon abhängig macht, dass der Käufer alle Forderungen des Konzerns des Vorbehaltseigentümers beglichen hat. Lit.: Konzemeigentumsvorbehalt, 1987

Eigentumsvorbehalt (3).






Vorheriger Fachbegriff: Konzernsprecherausschuss | Nächster Fachbegriff: Konzert


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen