Kreisverfassung

ist die Gesamtheit der die innere Organisation des Kreises betreffenden Rechtssätze. Die K. sieht regelmäßig einen Kreistag als willensbildendes und leitendes Organ vor. Dazu kommen Kreisausschuss und Hauptverwaltungsbeamter (Landrat). Lit.: Scholler, H., Grundzüge des Kommunalrechts, 4. A. 1990






Vorheriger Fachbegriff: Kreisumlage | Nächster Fachbegriff: Kreisverfassungstypen


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen