Lebensmittelfälschung

Nach § 4 LebensmittelG ist es verboten, nachgemachte, verfälschte oder verdorbene Lebensmittel ohne ausreichende Kenntlichmachung, od. Lebensmittel unter irreführender Bezeichnung anzubieten; Verstösse hiergegen werden mit Freiheits- oder Geldstrafe bestraft. Vgl. auch Kennzeichnung von Lebensmitteln.






Vorheriger Fachbegriff: Lebensmittelbuch, Deutsches | Nächster Fachbegriff: Lebensmittelgesetz


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen