Leistungsfreiheit der Versicherung

Obliegenheiten. Die Versicherungsgesellschaft kann unter bestimmten, vertraglich fixierten Umständen von ihrer Leistungspflicht befreit werden, so wenn der Versicherte gewisse Obliegenheiten verletzt, z. B. wissentlich falsche Angaben über den Hergang eines schweren Unfalls macht.






Vorheriger Fachbegriff: Leistungsfreiheit | Nächster Fachbegriff: Leistungsgebot


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen