Libri Feudorum

(lat.). Die Lehnsgesetze Konrads
II. von 1037, Lothars III. von 1136 und Friedrichs I. von 1158 wurden von Juristen aus Pavia und Mailand bearbeitet und in der Lehnsrechtskompilation L. F. um 1150 veröffentlicht.






Vorheriger Fachbegriff: Libralgeschäft | Nächster Fachbegriff: Librium


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen