Monitoring

bezeichnet allgemein die verhaltens- und auswirkungsprüfende Beobachtung, z. B. die ständige Messung der Luftqualität (Luftreinhaltung). Das M. mit rechtlichem Bezug ist i. d. R. langfristig angelegt. S. a. Fluglärm, Lebensmittel.






Vorheriger Fachbegriff: monistisches Modell | Nächster Fachbegriff: Monokratie


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen