Mutterschaftsanerkenntnis

In den romanischen Rechten entsteht ein Rechtsverhältnis zwischen nichtehelichem Kind und seiner Mutter meist erst durch urkundliche Anerkennung der Mutterschaft, die dann auch Voraussetzung einer Legitimation ist.






Vorheriger Fachbegriff: Mutterrecht | Nächster Fachbegriff: Mutterschaftsgeld


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen