Pfründe

(althochdeutsch aus lat. praebenda "Unterhalt"), Benefizium. Die P. waren in älterer Zeit die Versorgungsgrundlage der katholischen Kleriker bei der Ausübung eines kirchlichen Amtes in Gestalt von Land, Geldvermögen oder geldähnlichen Leistungen, da Gehälter im heutigen Sinn unbekannt waren. Beneficium.






Vorheriger Fachbegriff: Pflugrecht | Nächster Fachbegriff: Pharmaberater,


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen