Qualifizierte Mehrheiten

abweichend von regelmässig genügenden einfachen Mehrheiten, sind vom GG für Entscheidungen von besonderer Bedeutung vorgeschrieben. So bedürfen z.B. Verfassungsänderungen einer Zweidrittel-Mehrheit im Bundestag und Bundesrat (Art. 79 II).






Vorheriger Fachbegriff: Qualifizierte Mehrheit | Nächster Fachbegriff: qualifizierte Schickschuld


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen