Rabattfreibetrag

Der Arbeitgeber kann den Arbeitnehmern durch unentgeltlichen oder verbilligten Bezug von Waren und Dienstleistungen sowie sonstigen Leistungen des Betriebs Preisvorteile einräumen (sog. Belegschafts- oder Personalrabatte). Beispiele: Jahreswagen, Personalwohnung im Hotel. Der hierin liegende Vorteil ist grundsätzlich steuerpflichtiger Arbeitslohn, von dem ab 1. 1. 2004 ein R. von 1080 EUR je Kalenderjahr und Dienstverhältnis steuerfrei bleibt (§ 8 III 3 EStG). Außerdem wird ein Wertabschlag von 4 v. H. gewährt (§ 8 III 1 EStG). Arbeitnehmer, die im selben Kalenderjahr nacheinander oder nebeneinander in mehreren Dienstverhältnissen stehen, können diese Steuervergünstigung mehrfach in Anspruch nehmen. Bei der Lohnsteuerpauschalierung nach § 40 I EStG entfällt der R.; Freibetrag Freibetrag.






Vorheriger Fachbegriff: Rabatt (Skonto) | Nächster Fachbegriff: Rabattkarteil


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen