Rechtsakt

ist das auf Recht beruhende - rechtlich relevante - menschliche Verhalten. Es steht im Gegensatz zum Gnadenakt (str.). Seine Kennzeichen sind rechtliche Grundlage und rechtliche Überprüfbarkeit, seine Erscheinungsformen sehr unterschiedlich. Lit.: Annacker, C., Der fehlerhafte Rechtsakt im Gemeinschafts- und Unionsrecht, 1998






Vorheriger Fachbegriff: Rechtmässigkeit der Verwaltung | Nächster Fachbegriff: Rechtsakt der Europäischen Gemeinschaften bzw der Europäischen Union


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen