Rektaindossament

Bei einem Wechsel kann jeder Indossant die weitere Indossierung in Zukunft untersagen, etwa durch den Zusatz "nicht an Order" oder "Indossierung verboten". Wirkung: der Wechsel wird nicht etwa zum Rektapapier. Vielmehr haftet der Indossant nur seinem Indossatar. Indossiert dieser verbotswidrig weiter, so ist das Indossament gültig, nicht aber in bezug auf die Haftung des mit R. Indossierenden, Art. 15 WG.

ist ein Indossament, das die negative Orderklausel enthält. In diesem Fall haftet der Indossant denen nicht, an die der Wechsel oder Scheck weiterindossiert wird (Art. 15 II WG, Art. 18 II SchG).






Vorheriger Fachbegriff: Rekta-Wechsel | Nächster Fachbegriff: Rektaklausel


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen