Schlachttier

Für den Verkauf von Tieren, die alsbald zum Zwecke menschlicher Ernährung geschlachtet werden sollen, sind in § 2 Viehmängelverordnung bes. Hauptmängel aufgeführt. Die Gewährfrist beträgt in allen Fällen 14 Tage. Viehgewährleistung.






Vorheriger Fachbegriff: Schlachthöfe | Nächster Fachbegriff: Schlachtviehmärkte


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen