Seeverschollenheit

Wer bei einer Fahrt auf See, insbes. wegen Schiffuntergangs, verschollen ist, kann 6 Monate nach diesem Ereignis für tot erklärt werden (Todeserklärung), § 5 VerschollenheitsG.

Todeserklärung.






Vorheriger Fachbegriff: Seeunfalluntersuchung | Nächster Fachbegriff: Seeversicherung


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen