Sekundärfolgenrechtsprechung

beinhaltet die steuerliche Behandlung von Schuldzinsen im Rahmen von Erbauseinandersetzung. Prinzipiell gilt: Die Schuldzinsen sind steuerlich nicht abzugsfähig (BFH BStBl. II 1994, 619; BMF BStBl. I 1994, 603).






Vorheriger Fachbegriff: Sekundärebene | Nächster Fachbegriff: Sekundärleistungsanspruch


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen