Sicherungsnießbrauch

Nießbrauch.
Ein Niessbrauch, bei dem vereinbart ist, dass die vom Niessbraucher gezogenen Nutzungen auf seine Forderung zu verrechnen sind.






Vorheriger Fachbegriff: Sicherungsnehmer | Nächster Fachbegriff: Sicherungspflegschaft


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen