Spolienrecht

des Königs, Fürsten oder eines geistlichen Oberen: im Mittelalter das Recht auf den aus dem Kirchengut stammenden Nachlass eines Klerikers.

war im Mittelalter das Recht des weltlichen Landesherrn oder geistlichen Oberen auf den Nachlass von Klerikern; es hat bestanden, bis im späten Mittelalter auch den Geistlichen Testierfreiheit eingeräumt wurde.






Vorheriger Fachbegriff: Splittingverfahren | Nächster Fachbegriff: sponsio


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen