Sprache

gehört zu den persönlichen Merkmalen, deretwegen niemand benachteiligt oder bevorzugt werden darf (Art. 3 III). Diesem besonderen Gleichheitssatz unterfällt z.B. die Muttersprache völkischer Minderheiten, deren kulturelle Eigenständigkeit i.V.m. der allgemeinen Handlungsfreiheit grundrechtlich geschützt wird.






Vorheriger Fachbegriff: Sportwetten | Nächster Fachbegriff: Sprachtherapie


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen