Strafmilderung

Eröffnet das Gesetz dem Richter die Möglichkeit, unter bestimmten Voraussetzungen die Strafe zu mildern u. verweist die gesetzliche Bestimmung hierbei ausdrücklich auf § 15 StGB, so kann der Richter bis zum gesetzlichen Mindestmass der sonst angedrohten Freiheits- od. Geldstrafe herabgehen od. statt auf Freiheitsstrafe auf Geldstrafe erkennen.






Vorheriger Fachbegriff: Strafmündigkeit | Nächster Fachbegriff: Strafmilderungsgründe


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen