Transfer

ist im internationalen Zahlungsverkehr eine Schuldenbezahlung zwischen verschiedenen Währungsgebieten. Zu diesem Zweck werden Devisen oder Gold gegeben.

Übertragung

ist die im internationalen Zahlungsverkehr übliche Bezeichnung für die Wertübertragung zwischen zwei Ländern. Sie vollzieht sich durch den Austausch von Finanzaktiva. T. wird auch für einseitige Leistungen benutzt (z. B. Entwicklungshilfe). S. a. Transferleistungen.






Vorheriger Fachbegriff: Transeuropäische Netze | Nächster Fachbegriff: Transferleistungen


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen