ungleichartige Tateinheit

Verwirklichung verschiedener Straftaten durch eine Handlungseinheit, ohne dass Gesetzeskonkurrenz vorliegt, vgl. § 52 Abs. 1, 1. Alt. StGB. Tateinheit, Straffestsetzung






Vorheriger Fachbegriff: ungleichartige Realkonkurrenz | Nächster Fachbegriff: ungleichartige Tatmehrheit


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen