Verarmung

des Schenkers liegt vor, wenn er nach Vollziehung einer Schenkung ausserstande ist, seinen angemessenen Unterhalt zu bestreiten und seinen gesetzlichen Unterhaltsverpflichtungen (-Unterhalt) nachzukommen. In solchem Fall kann er vom Beschenkten die Herausgabe des Geschenkes nach den Regeln über die ungerechtfertigte Bereicherung verlangen (§ 528 BGB).






Vorheriger Fachbegriff: Verarbeitungsklausel | Nächster Fachbegriff: Verächtlichmachen


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen