Verfassungswidriges Verfassungsrecht

könnte z.B. aus einer Verfassungsänderung entstehen, die gegen eine Unantastbarkeitsgarantie verstösst. Die Verfassungswidrigkeit und damit die Nichtigkeit einer Verfassungsbestimmung ist nicht schon deshalb undenkbar, weil sie Teil des Verfassungstextes wurde. Indessen erscheint bei einem freiheitlich-demokratischen Verfassungsgesetzgeber die theoretische Möglichkeit verfassungswidriger Verfassungsnormen so gering, dass sie einer praktischen Unmöglichkeit gleichkommt.






Vorheriger Fachbegriff: verfassungswidrige Partei, Fortführung | Nächster Fachbegriff: Verfassungswidrigkeit


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen