Verkehr mit Gerichten

Außer in herkömmlicher Weise (Schriftsätze, Akten) können die Beteiligten mit Gerichten, soweit diese entsprechend ausgestattet sind, auch in elektronischer Form (Form, 1 a) verkehren. Einzelheiten regelt das JustizkommunikationsG v. 22. 3. 2005 (BGBl. I 837).






Vorheriger Fachbegriff: Verkehr mit Gefangenen | Nächster Fachbegriff: Verkehr mit Grundstücken


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen