Vertrag zu Lasten Dritter

Ein Vertrag zwischen A und B mit dem Inhalt: "Wir vereinbaren, dass C 1000 EUR an uns (oder an D) zu leisten hat" ist schlechterdings unwirksam. Man beachte, dass selbst bei einem Vertrag zugunsten eines Dritten der Erfolg nicht gegen dessen Willen verwirklicht werden kann, da er das ihm Zugewandte jederzeit zurückweisen kann, § 333 BGB.

Vertrag

Vertrag zugunsten Dritter.






Vorheriger Fachbegriff: Vertrag zu Gunsten Dritter | Nächster Fachbegriff: Vertrag zugunsten Dritter


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen