Volksaktien

Aktien, die bei der Umwandlung staatlicher Betriebe in private Aktiengesellschaften (Reprivatisierung von Bundesvermögen, -Privatisierung) bevorzugt an Empfänger kleiner oder mittlerer Einkommen oder an die Arbeitnehmer des betreffenden Betriebs ausgegeben werden (z. B. Aktien des Volkswagenwerks).






Vorheriger Fachbegriff: Volksaktie | Nächster Fachbegriff: Volksarmee, Nationale


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen