Vollendung

Versuch

Strafrecht: Zeitpunkt, in dem alle Tatbestandsmerkmale einer Straftat verwirklicht sind. Die Vollendung liegt zeitlich nach dem unmittelbaren Ansetzen zum Versuch bei einer Vorsatztat und — soweit es um ein Delikt mit einer in den Gefährdungsbereich vorverlagernden Tatbestandsfassung geht — vor dessen Beendigung. Die Vollendung markiert die zeitliche Grenze, bis zu der strafbefreiender Rücktritt vom Versuch noch möglich ist.






Vorheriger Fachbegriff: Vollbeweis | Nächster Fachbegriff: Vollerbe


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen