Vorhersehbarkeit

ist die Möglichkeit des vorherigen Erkennens eines Erfolgs. Ein Mensch, der trotz V. eines rechtlich negativ zu wertenden Erfolgs tätig wird, verwirklicht den Erfolg zumindest fahrlässig. Er kann sich strafbar oder schadensersatzpflichtig machen. Lit.: Faust, F., Die Vorhersehbarkeit des Schadens, 1996






Vorheriger Fachbegriff: vorhersehbar | Nächster Fachbegriff: Vorigen Stand, Wiedereinsetzung in den


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen